logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 D A N K E N


Nehmen, was mir geschenkt ist,
es achtsam in den Händen halten,
es in mich hinein, in mein Herz, nehmen,
bis ich innerlich spüre,
jetzt ist es ein Teil von mir.

Danken heißt auch:

Das, was mir geschenkt und so ein Teil von mir geworden ist,
überführen in ein Handeln, das auch andere von
dem gewinnen lässt, was mich bereichert hat.
Erst dann erreicht, was mir geschenkt ist,
seine Vollendung.